Philosophie

WARUM wir so natürlich reiten wie möglich bzw. wieso reiten wir ohne Sattel?“

„Das Pferd wurde ohne Sattel geboren.“

Aus unserer Sicht gibt es viele Gründe, die für ein Reiten ohne Sattel sprechen. Einige davon sind exemplarisch hier aufgeführt.

  • Du hast die direkteste Verbindung zu deinem Pferd und spürst jederzeit wie es ihm geht und es spürt auch wie es dir geht.
  • Du kannst nicht im Steigbügel hängen bleiben, falls du mal runter fällst.
  • Das Pony bekommt keine Druckstellen und muss weniger Gewicht tragen.
  • Du hast hinterher einen Abdruck auf deiner Hose, aber während dem Ausritt immer eine kostenlose Sitzheizung.
  • Als Anfänger lernst du das Reiten einfacher ohne Sattel, da du dich direkt am Pony festhalten kannst und nicht dazu verleitet wirst dich am Sattel festzuklammern.
  • Das Traben (2. Geschwindigkeitsstufe) lernst du ebenfalls leichter, weil du dabei keinen Leichttrab machen musst und automatisch dein inneres Gleichgewicht verbesserst.
  • Falls sich dein Pferd wälzt, bist du schneller unten und kannst nicht in den Steigbügeln hängenbleiben.

Um Muskelkater vorzubeugen, steigen wir zwischendurch auch immer mal wieder ab und laufen einige Schritte.

WARUM wir die Pferde im offenen Stall halten bzw. welche Haltung ist pferdegerecht?

Im Laufe seiner Entwicklung hat sich das Pferd zu einem Lauf- und Herdentier entwickelt. Ursprünglich war das Pferd ständig in Bewegung (zum Fressen, usw.) sowie in ständigem Kontakt zu den anderen Mitgliedern seiner Herde. Für uns ist deshalb die Haltung im Lauf- und Offenstall die Alternative zur üblichen Boxenhaltung. Unseren Pferden sind im Lauf- bzw. Offenstall ständig mit Licht, Luft und freier Bewegung ausgestattet, in direktem sozialen Kontakten zu den anderen Mitgliedern ihrer Herde.

Die Pferde leben mit allen Witterungseinflüssen, wälzen sich und genießen diese Sand- und Schlammbäder für ihre Körperpflege. Aus diesem Grund dürfen sie auch gelegentlich schmutzig aussehen, was kein Zeichen von mangelnder Pflege darstellt.

Für Dich als Reiter bedeutet das: Die Pferde sind ruhiger und ausgeglichener als Boxenpferde und arbeiten gern mit Menschen zusammen.

Die Sprache und Verständigung der Pferde untereinander wird für dich erlebbar und hilft dir das Verhalten des Pferdes besser verstehen zu können.